Mittwoch, 12. April 2017

Rezi







Titel: Paper Prince
Autor: Erin Watt
Verlag: Piper
Ebook: 9,99€
Broschur: 12,99€
Seiten: 368
ISBN: 978-3492060721
erschienen am: 03.04.2017











Die Autorin

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie ist ihr erstes gemeinsames Projekt, mit dem ersten Band »Paper Princess« eroberten sie die US-Bestsellerlisten im Sturm.




Klappentext

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?




Wie ich es fand

Nach dem fiesen Cliffhanger vom ersten Teil konnte ich es natürlich kaum erwarten, endlich weiter zu lesen. Und so bin ich auch wieder durch dieses Buch innerhalb eines Tages geflogen. 
Der Schreibstil ist so locker zu lesen und so angenehm, dass man gar nicht merkt, wie man durch die Seiten fliegt. 
Dieses Mal bekommt auch Reed eine Stimme. Das war unglaublich toll, da man ihn so noch besser kennenlernen konnte. Man erfährt viel mehr über seine Gedanken, Gefühle und Ängste. Und dadurch verliebt man sich nur noch mehr in ihn. 
Auch Ella bleibt sich wieder treu. Sie lässt sich nicht unterkriegen und steht wieder für die Schwächeren ein. Ich hab sie so einige male regelrecht gefeiert. 
Aber auch über die anderen Royals erfährt man endlich etwas mehr, was ich wirklich schön fand. 

Natürlich ist die Handlung an einigen Stellen total übertrieben und überspitzt dargestellt. Aber ich finde das hier total passend. Es hat einfach etwas von diesen amerikanischen Highschool Serien. Liebe, Hass, Eifersucht, Intrigen, Freundschaft...Eigentlich ist hier alles vertreten. Und genau das ist auch der Grund, warum diese Reihe so süchtig macht. 
Auch hier gab es wieder einen bösen Cliffhanger, der einen atemlos zurück lässt und einen auf den 3. Teil hibbelig warten lässt. 
Wieder einmal gibt es von mir wieder 5 von 5 Schmetterlingen.




Kommentare:

  1. Wooohoooo! Rezi spricht mir aus Herzen ❤ hast du toll geschrieben 😚 Reaston 4 ever 😍😍😍

    Lg
    Justine (Buchfantasie)

    AntwortenLöschen
  2. Dankeeee Liebes ❤❤ Reaston 4ever :)

    AntwortenLöschen